Ich verwende die Photographie als Jäger und Sammler. Die Bilder entstehen, indem ich sie vom Fernseher abschieße. Kein Bild wird bearbeitet oder verfremdet. Sie sind das Ergebnis eines Momentes. Dieser ist oft spontan und in einem Bruchteil einer Skunde auch wieder vorüber. Das Fernsehen generiert unendlich viele Bilder, die uns jeden Tag beeinflussen und unbemerkt vorbeiziehen. Ich halte nur das fest, was ich in diesem Moment für mein persönliches Empfinden funktioniert. Das kann der Bildaufbau, die Farbigkeit, das Thema oder Ästhetik eines Bildes sein, was mich veranlasst auf den Auslöser zu drücken.

Die Bilder sind analog und nicht wie heute üblich digital. Es entsteht aus einem Signal, das durch das Kabelnetz läuft und vom Ferseher in Licht umgesetzt wird. In diesem Moment fange ich dieses Licht mit einem realen Medium ein, der analogen Kamera. Der Moment der physikalischen Wirklichkeit transportiert mich und das Bild wieder zurück an den Ort der Entstehung. Die Bilder kehren nie wieder zurück. Sie sind einzigartig und zugleich reihen sie sich in den großen Pool der Bilder ein.

Auf der Seite  www.bildhauer-atelier.de  finden sie weitere Informationen zu meiner künstlerischen Arbeit.

Aktuell: 

Neue Adresse! Das Atelier ist an den schönen Chiemsee gezogen.

http://www.saatchionline.com/benbildhauer